Imkerei Christoph Schürholz, Hünsborn


Bienen machen Schule ...  Forscherkids in Kindergarten und Schule ...

 



 

 

"Bienen-Forscherkids
aus Hünsborn"

Im Frühjahr 2014 fanden die ersten Aktionen der Imkerei Schürholz gemeinsam mit dem Kindergarten "KIGA-UNI "Unterm Regenbogen" aus Hünsborn statt.
Mit den "Forscher-Kids" war für ein halbes Jahr das Thema Bienen ganz aktuell.
Die Kindergartenkinder bemalten eine Seegenberger Bienenbeute  und lernten im Unterricht im Kindergarten mit Imker Christoph einiges über die Bienen und die Imkerei.


Bild oben: Aufstellung der Bienenbeute in Hünsborn

Bild unten: Theorie in Sachen Imkerei muss nicht nur für Kinder anschaulich sein.

 

 

Im Juni wurden dann in der Küche des Kindergartens Honigwaben entdeckelt und der Honig geschleudert. Jedes Kind konnte sich ein eigenes Gläschen abfüllen. Es war einfach Klasse!
Die wunderschön bemalte Bienenbeute der Forscher-Kids wurde auf dem Vereinsgelände des Obst- und Gartenbauvereins Hünsborn aufgestellt und im Juni 2014 zog dort ein Ableger ein, der sich prächtig entwickelt hat.


Bild oben: Völkerkontrolle mit den "Forscher-Kids" der KIGA-Uni Hünsborn

Bild unten: Die Forscherkids der KIGA-Uni-Hünsborn mit Imker Christoph Schürholz und den Erzieherinnen.

     

Mehr Bilder von den Forscherkids bei der Imkerei-Aktion 2014 finden Sie hier

_______________________


"Imker-AG in Wenden"
 


Bild oben: auf der Streuobstwiese neben dem
Wendener Schulzentrum könnte in Zukunft ein
kleiner Lehrbienen- und Obstlehrstand werden.

Über das Schuljahr 2014/2015 betreut Christoph Schürholz ehrenamtlich die Imker-AG der Gesamtschule Wenden einmal in der Woche für eine Stunde. Eine Projektgruppe der Gesamtschule hat bereits im Schuljahr 2013/2014 eine Bienenbeute wunderbar in Farben und Bilder gekleidet. Mit dieser Naturwissenschaftlichen Schülergruppe haben dann im Frühjahr ein Termin am Bienenstand der Gesamtschule zur Völkerkontrolle und ein Termin am Hof-Schürholz zum Honigschleudern stattgefunden.


Bild oben: Bienenstand am Konrad-Adenauer-Schulzentrum in Wenden mitten bei der Streuobstwiese

Im September startete dann die Bienen-AG an der Gesamtschule. Mit Schülern der fünften und sechsten Klassen soll das Bienen- und Imkerjahr ab Spätsommer bis zu den Sommerferien 2015 verfolgt werden.
Sicherlich ist das Bienenjahr im September bereits fast am Ende; aber Varoa-Behandlung, Einfütterung und Wachsverarbeitung oder auch das Backen und Kochen mit Bienenprodukten wie Honig stehen über dem Winter auf dem Programm.


Bild oben: 3 Schüler der AG mit Rähmchen der
Fotobeute der Imkerei Schürholz

Im Winter müssen Rähmchen gebaut und Mittelwände eingelötet werden.
Wenn die Bienen zur Ruhe kommen, hat der Imker und die Schüler der Imker-AG vorbereitende Arbeiten für das anstehende Frühjahr zu treffen. Dazu gehört auch die Weiterbildung, die in der AG praxisorientiert vermittelt werden.


Vor Weihnachten steht sicherlich das Kerzengießen und alles rund um das Wachs im Vordergrund. Die Schüler habe Ihre Freude daran und könne alle Ergebnisse auch mit nach hause nehmen.

 

 

 

Bilder unten: Kerzen- und Wachsfigurengießen in der Imker-AG im Oktober 2014 

Beim Tag der Offenen Tür an der Gesamtschule Wenden im November 2014 stellte die Imker-AG in 2 Schaukästen für die Besucher alles rund um die Imkerei und Bienenprodukte aus. Die Interessierten Besucher konnten bei einem "Bienen-Quiz" Ihr Wissen über die Bienen testen und kleine Preise gewinnen.


 

Im Januar und Februar werden die Beuten für die Saison und die Ableger am Bienenstand bei der Gesamtschule kunstvoll angemalt. Weiter werden Rähmchen gedrahtet und Mittelwände eingelötet. Nach der Grundbeschichtung in einer Farbe folgen bunte Motive und Formen. Da haben nicht nur die Bienen Spaß an der schönen Behausung.



Auch im Schuljahr 2015/2016 gibt´s wieder die Imker-AG. Diesmal mit 15 Jungen und Mädchen